ADVOKOLB RA Ernst Andreas Kolb 2018-11-16T21:30:36+00:00

ADVOKOLB – unabhängiges Organ der Rechtspflege und befähigt zur Prozessvertretung und zur Rechtsberatung im Sinne des Rechtsdienstleistungsgesetzes (RDG).

Ihr Ansprechpartner:

Rechtsanwalt & Mediator
Ernst Andreas Kolb

Fachanwalt für Familienrecht | Ihr Schnittstellenanwalt

Zur Person

Kanzleiinhaber Rechtsanwalt und Fachanwalt Ernst Andreas Kolb hat an den Universitäten Würzburg, Lausanne und Genf studiert und das Referendariat im OLG-Bezirk Bamberg/Freistaat Bayern absolviert. Nach seiner juristischen Ausbildung zog er nach Berlin und war dort als angestellter Berater im Bereich Public Affairs / Öffentlichkeitsarbeit / politisches Lobbying tätig. Aus Leidenschaft für den Anwaltsberuf gründete Ernst Andreas Kolb im Herbst 2001 seine Anwaltskanzlei, zunächst in Form einer Bürogemeinschaft am Berliner Kurfürstendamm. Von Anfang 2002 bis Ende 2011 hatte die Kanzlei ihren Sitz in Berlin-Nikolassee und die Kanzlei von August 2007 bis Oktober 2015 eine Zweigstelle in der Landeshauptstadt Potsdam, die allein aus Zeitgründen aufgegeben wurde.

Fachanwalt

Rechtsanwalt E. A. Kolb ist Fachanwalt für Familienrecht sowie erfolgreicher Absolvent des Fachanwaltslehrgangs im Arbeitsrecht und bildet sich in beiden Fachbereichen jedes Jahr mit mindestens 15 Fortbildungsstunden gemäß § 15 FAO fort.

Schnittstellenanwalt

Es ist ein besonderes Anliegen von Rechtsanwalt Ernst Andreas Kolb, die Dinge nicht nur von einer Seite, sondern umfassen zu betrachten, also den Beruf des klassischen Rechtsanwalts auszuüben. Der Kanzleiinhaber versteht sich folglich als Ihr Ansprechpartner in allen rechtlichen Angelegenheiten. Aufgrund seiner Kenntnisse in seinen zivilrechtlichen Schwerpunkten angrenzenden Rechtsgebieten (wie Steuerrecht, Verwaltungsrecht, Straf- und Ordnungswidrigkeitenrecht) versteht sich Ihr Anwalt als „Schnittstellenanwalt“.

Als Rechtssuchende profitieren Sie davon, weil nicht nur das akute Problem, sondern auch etwaige Nebenwirkungen gesehen werden. Ihnen soll es hier besser ergehen als beim Facharzt, der außerhalb seines Fachgebietes liegende Diagnosen meist weder zu erkennen vermag noch solche überhaupt in Erwägung zieht.

RA E. A. Kolb ist jeweils seit Einführung Inhaber des Fortbildungszertifikates der BRAK

und auch der Fortbildungsbescheinigung des DAV.


RA E. A. Kolb zudem ist Wirtschafts-Mediator mit universitärer Zusatzausbildung und verfügt seit 2002 über praktische Mediationserfahrung. Er ist Gründungsstifter und war zudem in der Zeit von März 2011 bis März 2014 ehrenamtlicher Vorstand der Deutschen Stiftung Mediation.

Ernst Andreas Kolb ist ständiger Autor des Haufe Lexware Verlages zum Erbrecht mit Handbüchern zu den Themen Testamentsvollstreckung, Erbprozessrecht, Testament und Erbvertrag, die auch in der anwaltlichen Praxis (Produkt „Deutsches Anwalt Office Premium“) Beachtung finden.

Einer breiten Öffentlichkeit wurde Ernst Andreas Kolb bekannt durch die RTL-Sendung „Nachbarschaftsstreit – Kolb greift ein“, das erste Coaching-Format mit einem Mediator im deutschen Fernsehen. Zudem tritt RA Ernst Andreas Kolb laufend als Rechtsexperte im Deutschen Fernsehen (bspw. bei n-tv, akte.20xx und Fahndung Deutschland (SAT.1), RTL Frühmagazin, RTL Aktuell, RTL Punkt 12, RTL Exklusiv, RTL Explosiv und RTL Nachtjournal sowie BILD online und ZDF Volle Kanne) sowie auch in der Publikumspresse (z.B. in „Berliner Wirtschaft“ Heft 11/2018)  in Erscheinung.

Rechtsanwalt E. A. Kolb ist bewusst, dass es Menschen gibt, die ihrem Unmut auf Bewertungsportalen Raum verschaffen. Es gäbe ihn und diese Kanzlei allerdings nicht, wenn nicht unzählige zufriedene und treue Mandant*innen uns seit über 17 Jahren die Treue halten würden. Daher sehen wir Bewertungen mit Humor und verweisen auf diesen leider allzu wahren Beitrag von extra 3 (NDR, Sendung vom 15.11.2017).

Persönlicher Kontakt

ra.kolb (at) advokolb.de

Aus Gründen des Spam-Schutzes haben wir die E-Mail verändert dargestellt. Bitte entfernen Sie in Ihrem E-Mail-Programm die Leerzeichen vor und nach dem „at“ und ersetzen dieses durch „@“.

Mitgliedschaften