ADVOKOLB PHILOSOPHIE 2017-07-27T21:05:04+00:00

Unsere Philosophie

Ihr Anwalt – Ihr unabhängiges Organ der Rechtspflege

Anwaltliche Dienstleistung ist Vertrauenssache. Das kann kein Online-Portal, keine Online-Rechtsberatung und keine Versicherungs-Hotline leisten. Hier geht es um eine höchstpersönliche und individuelle Dienstleistung, die von ADVOKOLB allein für Sie erbracht wird und die nicht von der Stange ist.

Wir von ADVOKOLB verstehen uns als Allgemeinkanzlei ohne Ressentiments. Unsere Mandanten sind Verbraucher sowie kleinere und mittelständische Unternehmen. Eine Festlegung auf einen bestimmten Mandantenkreis (bspw. nur Arbeitgeber oder nur Mieter) ist bewusst nicht gewollt. Die Unabhängigkeit des Rechtsanwalts gebietet es nach unserer Auffassung geradezu, je nach Sachlage auf der einen oder anderen Seite stehen zu dürfen oder zu wollen. Für Herrn Rechtsanwalt & Mediator Ernst Andreas Kolb, Frau Rechtsanwältin Alessandra Scharping und die weiteren Mitarbeiter von ADVOKOLB stehen allein Sie als Mandant*in mit Ihrem individuellem Anliegen im Vordergrund.

Gerade das unterscheidet übrigens uns Anwälte vom institutionellen Interessenvertreter. Der Vorteil für Sie liegt auf der Hand: Da wir beide Seiten kennen, können wir auch die Gegenseite richtig einschätzen. Zudem werden wir nicht „betriebsblind“.

Für alle in der Kanzlei ADVOKOLB Beschäftigten ist laufende Fort- und Weiterbildung eine Selbstverständlichkeit. Wir treten nicht auf der Stelle und sind offen, auch für neue Rechtsgebiete!

Ihre Kanzlei ADVOKOLB – Ihre Ansprechpartnerin

Wir von ADVOKOLB sind stets bemüht, die natürliche Hemmschwelle gegenüber Anwälten so weit als möglich abzubauen. Mit uns können und sollen Sie reden. Je vertrauensvoller und offener die Zusammenarbeit mit Ihnen ist, desto besser gelingt in der Regel auch die Lösung Ihres Anliegens. Natürlich müssen beide Seiten ehrlich zueinander sein. Als Mandant*in haben Sie ein Anrecht auf eine realistische Einschätzung der Erfolgsaussichten in Ihrem Fall. Im Gegenzug sollten Sie Ihrem Anwalt und dessen Einschätzung uneingeschränkt vertrauen.

Als Anwälte sind wir selbstverständlich zur Verschwiegenheit verpflichtet. Nur wenn Ihr Anwalt alle Details zum Fall kennt, kann er Sie optimal vertreten. Es gibt keine unangenehmere Situation als die, wenn in einer mündlichen Gerichtsverhandlung erstmalig von der Gegenseite oder durch einen Zeugen nicht lediglich alternative Fakten, sondern wirklich ungünstige Tatsachen präsentiert werden.

Leistung und Gegenleistung

Bei einer Dienstleistung gilt dasselbe wie bei beim Konsumgüterkauf. Die Honorierung Ihres Anwalts ist nicht nur eine Frage des Anstands, sondern auch eine Frage der gegenseitigen Wertschätzung. Zu Recht erwarten Sie als Mandant*in Engagement und ernst genommen zu werden. Im Gegenzug dürfen wir erwarten, dass unsere prompte Hilfe auch im Nachhinein entsprechend honoriert wird.

Natürlich werden wir stets bemüht sein, auf Ihre individuellen finanziellen Möglichkeiten Rücksicht zu nehmen. Wir werden jedoch nicht staatlich subventioniert und müssen daher als Kanzlei kostendeckend arbeiten. Daher sprechen Sie finanzielle Probleme bitte vor Mandatserteilung offen und ehrlich an. Sollten Ihre Verhältnisse die Gewährung von Beratungshilfe zulassen, so bringen Sie bitte sogleich bei Ihrem ersten Besuch einen mit gerichtlichem Aktenzeichen versehenen Beratungshilfeschein mit. Wir sind aus Erfahrung nicht (mehr) bereit, uns für die nachträgliche Bewilligung der staatlichen Unterstützung einzusetzen.

Wenn Sie rechtsschutzversichert sind und Bedenken haben, ob Ihr Rechtsproblem von Ihrem Rechtsschutz gedeckt ist, erkundigen Sie sich doch bitte vor Ihrem Besuch bei Ihrer Versicherung. Dann fällt die Entscheidung gewiss leichter, ob Sie den Fall finanziell bestreiten wollen.

Qualität hat ihren Preis, nichts ist umsonst. Die Investition in unsere Dienstleistung vermeidet Ihnen spätere Kosten und Ärger. Die Erfahrung zeigt, dass es in der Regel für unsere Mandanten nicht billiger wurde, den Fall erst einmal selbst in die Hand zu nehmen. In etlichen Fällen haben zögerliches Zuwarten oder eine völlig verkehrte Taktik die Erfolgsaussichten dramatisch verschlechtert.